So übertragen Sie Ihre digitalen IDs auf einen neuen Computer

Dieser Artikel bezieht sich auf:

  • Revu 20
  • Revu 2019
  • Revu 2018

Wenn Sie Ihre Revu-Einstellungen sichern und/oder Ihre Version von Revu auf einen neuen Computer übertragen, sind die digitalen IDs nicht in Ihren Sicherungsdateien enthalten. In diesem Artikel wird erläutert, wie Sie Ihre digitalen IDs exportieren und auf einem neuen Computer wieder importieren können.

Sollten Sie Ihre digitale(n) ID(s) über einen Drittanbieter konfiguriert haben (z. B. IdenTrust, GlobalSign usw.), ziehen Sie bitte deren Anleitungen für diese Prozesse zu Rate.

Ermitteln des Speicherorts Ihrer digitalen ID

In Revu wurde Ihre digitale ID entweder als PFX-Datei oder im Windows-Zertifikatspeicher erstellt. So finden Sie das Speicherformat und den Speicherort Ihrer digitalen ID heraus:

  1. Öffnen Sie Revu .
  2. Gehen Sie zu Werkzeuge > Signatur > Digitale IDs ….
  3. Wählen Sie im Dialogfenster „Digitale IDs verwalten“ Ihre digitale ID/Signatur aus.
  4. In der Spalte „Speicherort“ erfahren Sie, wo die digitale ID gespeichert wurde. Bewegen Sie den Mauszeiger über die digitale ID, um den vollständigen Dateipfad anzuzeigen.
  5. Navigieren Sie über den Datei-Explorer zum Speicherort.
    Wechseln Sie im Dialogfenster „Datei-Explorer“ von der Registerkarte „Startseite“ zu Ansicht und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Ausgeblendete Elemente, um zum ausgeblendeten Ordner „AppData“ zu gelangen.
  6. Kopieren Sie die PFX-Datei Ihrer digitalen ID und speichern Sie sie auf Ihrem neuen Computer am selben Ort.

Ihre digitale ID wurde nun erfolgreich übertragen. Da sie jedoch nicht automatisch in Revu geladen wird, müssen Sie sie erst importieren, um auf sie zugreifen zu können.

Digitale IDs des Microsoft Zertifikat-Managers

Manche Organisationen konfigurieren digitale IDs über den Windows-Zertifikatspeicher.

Digitale IDs verwalten

Wenn Ihre digitale ID im Windows-Zertifikatspeicher gespeichert ist, müssen Sie die PFX-Datei über den Microsoft Zertifikat-Manager exportieren.

Falls Sie sich nicht sicher sind, wie Sie die PFX-Datei exportieren können, oder nicht über die erforderlichen Berechtigungen verfügen, wenden Sie sich bitte an Ihre IT-Abteilung (falls zutreffend).

Importieren einer bestehenden digitalen ID auf einen neuen Computer

Nachdem Sie die PFX-Datei, die mit Ihrer digitalen ID verknüpft ist, auf einem neuen Computer gespeichert haben, müssen Sie sie in Revu importieren, um sie für digitale Signaturen verwenden zu können. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie Revu  auf Ihrem neuen Computer.
  2. Gehen Sie zu Werkzeuge > Signatur > Digitale IDs ….
  3. Klicken Sie im Dialogfenster „Digitale IDs verwalten“ auf +, um eine digitale ID hinzuzufügen.
    Digitale ID hinzufügen
  4. Wählen Sie im Dialogfenster „Neue digitale ID“ die Option Nach existierender digitaler ID-Datei suchen.
    Dialogfenster „Neue digitale ID“
  5. Klicken Sie auf Weiter.
  6. Navigieren Sie im Datei-Explorer zum Speicherort der PFX-Datei(en) und wählen Sie Öffnen aus.
  7. Sollte die PFX-Datei mit einem privaten Schlüssel kodiert sein, geben Sie nach Aufforderung das Kennwort ein und klicken Sie auf OK.

Jetzt können Sie von Ihrem neuen Computer aus auf Ihre digitale(n) ID(s) in Revu zugreifen. Weitere Informationen zur Erstellung und Verwaltung von digitalen Signaturen in Revu erhalten Sie hier.

Anleitungen

Revu 20

Revu 2019

Revu 2018

Revu 2017 und älter

PDF-Verwaltung

Dokumentenverarbeitung

Erfahren Sie, wie Sie Ihre digitalen IDs in Revu exportieren und auf einem neuen Computer wieder importieren können.

Related Articles